Theaterpädagogisches Zentrum der Emsländischen Landschaft e.V.

15. Internationales Fest der Puppen

21.–25. September 2011

Titel: Haupt- und Nebenwege

Traditionsreich und doch immer wieder überraschend neu: das zeichnet das „Internationale Fest der Puppen“ aus. Vom 21. bis zum 25. September 2011 wird es zum 15. Mal in Lingen stattfinden. Kinder, Jugendliche und Erwachsene erleben dabei Figurentheater, das ihnen die Welt im Kleinen spiegelt.

zurück

„Haupt und Nebenwege“ lautet das Festivalthema des Jahres 2011. Es ist an den Titel eines Bildes von Paul Klee angelehnt, dessen Bilder oft ebenfalls wie kleine Bühnen der Weltgeschichte funktionieren.

große Kunstform auf vier Bühnen

Renommierte Figurentheatergruppen und überraschende Neuentdeckungen werden das Spiel mit Puppen, Figuren und Objekten als große Kunstform auf vier Bühnen mitten im Stadtzentrum der Ems-Stadt bringen. Nicht weiter als fünf Gehminuten voneinander entfernt und verbunden durch einen roten Faden, werden sie für eine intime Festivalatmosphäre sorgen.

Den Mittelpunkt des Festivals bildet traditionell das Professorenhaus am Universitätsplatz, Sitz des Theaterpädagogischen Zentrums. Hier gibt es ganzjährig ein vielseitiges Theaterprogramm und über das Jahr verteilt auch Figurentheater für alle Altersgruppen zu erleben. Es ist zudem Sitz des „Lingener Marionettentheaters“, einer Bühne im Papiertheaterformat, das regelmäßig einmal wöchentlich bespielt wird und vorwiegend große Oper auf die kleinen Bretter bringt. Neu hinzugekommen sind in den letzten Jahren die Bühne des Studiengangs Theaterpädagogik an der Hochschule Osnabrück, Standort Lingen, wo auch ein Seminar und eine Werkstatt für Figurentheater angeboten werden, und das Central Kino, eines der ältesten Kinos Deutschlands, das ein engagierter Verein als neuen Kulturort betreibt.

Puppenspieler und Figurentheater

Dem Publikum am nächsten wird ein auf dem Lingener Marktplatz aufgestelltes Zirkuszelt sein, das als Aufführungs- und Kommunikationsort für Puppenspieler und Publikum Figurentheater wetterfest auf die Straße bringt.

Veranstalter des alle zwei Jahre stattfindenden Festivals ist seit 1983 das Theaterpädagogische Zentrum der Emsländischen Landschaft e.V. (TPZ), das dabei von der Stadt Lingen, dem Landkreis Emsland und in diesem Jahr insbesondere von der Stiftung Niedersachsen sowie von vielen weiteren Institutionen und Sponsoren unterstützt wird. Seit 2009 übt Heiner Schepers die künstlerische Leitung aus.

Nähere Informationen in Kürze hier.

zurück