Theaterpädagogisches Zentrum der Emsländischen Landschaft e.V.

Glücksdrachen gesucht!

Im Rahmen des TPZ Projektes „Wünsch mir was!“ fand am 16.12.2012 im Linus Erlebnisbad ein weihnachtlicher Aktionstag statt, der darauf ausgerichtet war, für mehr Akzeptanz und Toleranz im Umgang mit behinderten Menschen zu werben. Aufgerufen hierzu hatte als Wünschender M. Hoffschröer, der gastronomische Leiter von Besser Genießen GmbH, dem integrativen Tochterunternehmen des Christophorus Werkes.

Diesem Aufruf folgte als Wunscherfüller die Lingener Rudergesellschaft (LRG).
Die Drachenbootmannschaft „Die Versenker“, bestehend aus Menschen mit und ohne Behinderung, ergriff zusammen mit ihrer Trainerin Jutta Spiegelberg sowie weiteren LRG-Mitgliedern die Initiative. Gemeinsam sorgten sie für weihnachtliche Stimmung im Freizeitbad. Nikolaus, Knecht Ruprecht und die Englein beschenkten
alle Kinder im Bad. Und somit hatte dann auch das Drachenboot-Team einen eigenen Wunsch frei.

Marie Christine Saar vom TPZ nahm als Projektleiterin von Wünsch mir was! von Frederik Ueffing, dem Teamkapitän der Drachenboot-Mannschaft, diesen neuen Wunsch für die ideelle Wunschbörse entgegen: „Wir wünschen uns, dass jemand für uns oder mit uns einen Glücks-Drachen für die nächste Drachenboot-Regatta in Lingen baut. Dieser Drache soll dann vor dem ersten Start zum Leben erweckt werden.“

In der chinesischen Mythologie ist der Drache ein Zeichen für Glück, Frieden und ein langes Leben. Aufgrund des Glaubens, dass der Drache Glück bringt, tritt er heute noch bei vielen offiziellen Anlässen und Festen auf, um den Menschen Freude zu bereiten.

Wer diesen Wunsch gerne erfüllen möchte oder hierbei behilflich sein könnte, melde sich bitte beim TPZ Lingen, Marie Christine Saar: Tel. 0591-9166326 oder unter wuenschmirwas@tpzlingen.de.
Darüber hinaus steht die „Wünsch mir was“-Aktion des TPZ weiterhin natürlichen allen Interessierten offen.

Presse
EL_20120113.pdf
Download 1,73 M
zurück