Theaterpädagogisches Zentrum der Emsländischen Landschaft e.V.

Gründung des Europäischen Theaterhauses am 16. Mai 2013 in Lingen (Ems)

Acht nationale und internationale Kulturorganisationen und Theaterverbände habe am Donnerstag, 16. Mai 2013 in Lingen das „Europäische Theaterhaus“ gegründet. Eine in Europa bislang einzigartige Einrichtung. Das Theaterhaus wird künftig dazu beitragen, die bereits vorhandenen vielfältigen internationalen kulturellen Aktivitäten in der Stadt Lingen weiter zu stärken. Finanziell ermöglicht wurde die Gründung des „Europäischen Theaterhauses“ durch die großzügige Unterstützung des RWE Power AG am Kernkraftwerk – Standort Lingen. Durch eine erhebliche Summe, ist die Finanzierung der Einrichtung für die ersten vier Jahre gesichert. Zu den Gründungsmitgliedern des „Europäischen Theaterhauses“ gehören neben der Stadt Lingen (Ems), der Landkreis Emsland, die Emsländische Landschaft, die Hochschule Osnabrück, die AITA/IATA (International Amateur Theatre Association, der EDERED (European Drama Encounters/Rencontres Européennes de Drama), der Bund Deutscher Amateurtheater und der Bundesverband Theaterpädagogik. Das „Europäische Theaterhaus „ hat seinen Sitz im Professorenhaus Lingen, wo auch das TPZ Lingen angesiedelt ist. Geschäftsführer des „Europäischen Theaterhauses“ ist Tom Kraus, der auch Leiter des TPZ Lingen ist.

Das Foto zeigt die Gründungsmitglieder

zurück