Theaterpädagogisches Zentrum der Emsländischen Landschaft e.V.

Heike Pfingsten neue Fachbereichsleitung

Frischen Wind im TPZ Lingen bringt Heike Pfingsten mit. Sie ist seit dem 01.Januar 2013 die neue Fachbereichsleitung Theater. Nachdem Bruni Müllner Ende 2012 in den verdienten Ruhestand verabschiedet wurde hat das TPZ eine überaus qualifizierte Ansprechpartnerin für die Aufgaben der Theaterpädagogik gewinnen können. „Das TPZ und sein Auftragsgebiet des Landkreises Emsland und der Grafschaft Bentheim sind mir nicht fremd. Ich freue mich riesig hier tätig zu sein!“ so Heike Pfingsten.
Heike Pfingsten, aufgewachsen in der Grafschaft Bentheim, ist Diplom Kulturwissenschaftlerin. Sie studierte mit den Schwerpunkten Theater und Kulturpolitik an der Stiftungsuniversität Hildesheim und an der Hoogeschool voor de Kunsten im niederländischen Utrecht. In das TPZ Lingen bringt sie eine fast zehnjährige Berufserfahrung in den Bereichen der Theaterpädagogik, der Performancekunst und der Organisation von internationalen Festivals mit. Zuletzt arbeitete sie als Assistenz der künstlerischen Leitung im Skulpturenprojekt raumsichten, ein Projekt des Landkreis Grafschaft Bentheim in Kooperation mit der Städtischen Galerie Nordhorn.
„Bruni Müllner hat mir im Bereich der Theaterpädagogik einen reich gedeckten Tisch hinterlassen: Ich schätze ihr Engagement in der Schularbeit und der integrativen Arbeit.“ Den aktuellen kulturpolitischen Forderungen nach „Kultureller Bildung“ und „Inklusion“ nachzukommen und in Projektkooperationen mit den lokalen und regionalen Trägern umzusetzen ist ein erklärtes Ziel von Heike Pfingsten: „Es gibt das Recht der kulturellen Teilhabe, aber nicht jeder Mensch kommt aus einem Elternhaus oder lebt in Umständen, die ihm dies ermöglichen. Hier ist das Zusammenspiel der unterschiedlichen Einrichtungen gefordert. Gelingt das, so verdient es auch ein Forum.“ In die täglichen Aufgaben hat sich Frau Pfingsten schnell eingefunden. Wir freuen uns über ihr ausgesprochen kooperatives Engagement, unterstützen ihre Ideen und sind gespannt auf neue Projektformen und mögliche Festivals, bestätigt Tom Kraus, Leiter des Theaterpädagogischen Zentrums der Emsländischen Landschaft e.V.

zurück