Theaterpädagogisches Zentrum der Emsländischen Landschaft e.V.

heimat.los als Projekt der Begegnungen

Das Theaterpädagogische Zentrum der Emsländischen Landschaft e.V. schafft Plattformen der Begegnung und der künstlerischen Recherche.
Zusammen mit Menschen, die in Lingen eine neue Heimat suchen oder gefunden haben, erforscht und erspielt das TPZ die Themen, die Neuankömmlingen unter den Nägeln brennen. Traditionen, Erfahrungen, Spiel- und Sichtweisen sind Teil des künstlerischen Prozesses.
„heimat.los!“ ist ein Experiment der ersten Art! Künstlerische und pädagogische Impulse begleiten diesen Prozess. Die Bausteine von „heimat.los!“ sind u.a. ein „Dinner- Camp“ zum gemeinsamen Ankommen und Genießen, ein „BarCamp“ als interaktives Labor für neue künstlerische Ideen, „Clownsarbeit“ mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, ein neu bestücktes „SpielMobil“ an Orten der Begegnung, ein "SprachCamp" als Plattform der Begegnung von Sprachen und Kulturen. Unser „radio.team“, gemeinsam mit der Ems-Vechte- Welle, begleitet „heimat.los!“ vor Ort mit mehrsprachigen Interviews und Aktionen.

Hier gehts zum Talk bei ev1.tv

Das Projekt wird unterstützt von:
Fonds Soziokultur e.V., EWE Stiftung, Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultur in Niedersachsen e.V., Stiftung Integrationskultur, Landkreis Emsland, Landkreis Grafschaft Bentheim, Stadt Lingen, Rotary Club Lingen (Ems)

Flyer außen.pdf
Download 1,60 M
Flyer innen.pdf
Download 2,41 M
Pressemitteilung_Lingener Tagespost_29.09.16.jpg
Download 285,75 K
zurück