Theaterpädagogisches Zentrum der Emsländischen Landschaft e.V.

Junge Syrerien macht Praktikum im TPZ

Bis zum 31.10.2016 lernt Nedal Dabas aus Syrien bei ihrem 3 monatigen Praktikum die Arbeit des Theaterpädagogischen Zentrum e.V. kennen.
Das Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur hat ausgeschrieben, Flüchtlingen eine nachhaltige interkulturelle Öffnung von Kultureinrichtungen in Niedersachsen zu ermöglichen. Dies hat die Emsländische Landschaft e.V. zusammen mit dem Theaterpädagogischen Zentrum in Lingen sehr interessiert und es wurde nach Freiwilligen gesucht. Die Wahl fiel auf Nedal Dabas. Die 37jährige Syrerin absolviert als erste ein derartiges Praktikum im TPZ Lingen. Sie ist dem TPZ nicht unbekannt. Als Teilnehmerin der Theatergruppe flucht.punkte des TPZ Lingen in Kooperation mit dem Ludwig- Windthorst- Haus, konnte Frau Dabas bereits erste Theater- und Bühnenluft schnuppern. Die Kombination aus theater- und tanzpädagogischer Arbeit mit Kindern und Jugendlichen bereitet ihr sehr viel Spaß. Eigene Ideen in die Proben und Inszenierungen sowie in das Kostüm einzubringen sind ein wichtiger Bestandteil des Praktikums. Immerhin soll die Zeit im TPZ als erste Berufsorientierung in Deutschland dienen. Frau Dabas möchte schnellstmöglich eine Ausbildungsmöglichkeit im erzieherischen pädagogischen Bereich beginnen.
Ein Highlight ihrer Arbeit wird die Aufführung der TPZ Gala Ende Oktober sein. Die Begleitung dieser Inszenierung bildet auch zeitgleich ihren Abschluss am TPZ Lingen.
Anfängliche Sprachbarrieren wurden schnell abgelegt. Sowohl die Kolleginnen und Kollegen als auch die Teilnehmer der Clubs im TPZ haben sie herzlich empfangen.

zurück