Theaterpädagogisches Zentrum der Emsländischen Landschaft e.V.

Theaterwerkstatt Pop-Korn zeigt "Die Welle“

26.06.2011 | Neuenhaus

Am Sonntag, 26. Juni 2011 um 19.00 Uhr zeigt die Theatergruppe Pop-Korn des Theaterpädagogischen Zentrums der Emsländischen Landschaft (TPZ Lingen) in der Aula des Lise-Meitner-Gymnasiums in Neuenhaus das Theaterstück „Die Welle“ von Reinholt Tritt.

zurück

Die Welle ist ein Theaterstück, das auf einem Experiment basiert, das Ron Jones 1967 in Palo Alto bei San Francisco durchführte. Ron Jones unterrichtete dort Geschichte an der High School. Die Schüler glaubten nicht, dass eine Minderheit eine Mehrheit gegen ihren Willen einschüchtern und beherrschen kann. „Wenn die Mehrzahl der Deutschen keine Nazis waren, warum hat denn keiner versucht, den Holocaust zu verhindern?“ Diese Frage einer Schülerin bewegt Ron Jones das Experiment zu starten.

Die Schüler sollten erfahren, wie es damals in Deutschland zuging. Sie sollten selbst erleben, was es heißt gleichzeitig aufzuspringen und irgendetwas zu brüllen oder in einer sehr disziplinierten Weise dazusitzen, oder von einer Person abhängig zu sein, die einem dauernd sagt, was man machen soll.
Disziplin und Gemeinschaftssinn wurden als neue Tugenden der Klasse einstudiert. Als die Gruppe dann zur Aktion schreitet und eine Bewegung auslöst, die sich über die ganze Schule verbreitet, gerät das Experiment außer Kontrolle. Die Schüler sind nicht nur bereit ihre Individualität zugunsten eines bequemen, unselbstständigen und disziplinären Verhaltens aufzugeben, sonder zwingen auch andere Schüler Mitglied der Welle zu werden.

Die Theaterwerkstatt Pop-Korn besteht aus Jugendlichen im Aller von 14 – 19 Jahren und trifft sich jeden Freitag von 16.30 – 18.00 Uhr in der Musikschule Niedergrafschaft in Uelsen. Theaterinteressierte sind herzlich eingeladen mitzumachen. Die Welle“ ist das zehnte Theaterstück, das von der Gruppe unter der Leitung der Kulturpädagogin Susanne Schmidt aufgeführt wird.

zurück