Theaterpädagogisches Zentrum der Emsländischen Landschaft e.V.

Zertifizierung nach LQW Lernerorientierte Qualitätstestierung

Als Zeichen für die erfolgreiche Qualitätsentwicklung und -prüfung überreichte am 02. November 2009 der Erstgutachter Götz Hendricks anlässlich des Abschlussworkshops dem Team des Theaterpädagogischen Zentrums der Emsländischen Landschaft e.V. (TPZ Lingen) das Testat von ArtSet® sowie eine Keramikfliese (siehe Foto) des Künstlers Guido Kratz.

Im Mittelpunkt steht der Lernende

Die Lernerorientierte Qualitätstestierung in der Weiterbildung (LQW) von ArtSet® prüft die Anforderungen an ein Qualitätsmanagement, das den Lernenden in den Mittelpunkt stellt.

Ziel dieses Qualitätsentwicklungsverfahrens ist es, die Abläufe und Verfahren im Haus so zu verbessern, dass für die Lernenden die bestmöglichen Lernbedingungen geschaffen werden. Für die Testierung legte das TPZ Lingen einen Selbstreport vor, den alle Mitarbeiter innerhalb eines Jahres mit intensiver Qualitätsarbeit erarbeitet haben und der die eigenen Verfahren und Vorgehensweisen beschreibt. Dieser Selbstreport begutachteten zwei unabhängige Gutachter. Anschließend fand eine Visitation und ein Abschluss-workshop vor Ort statt.

Aller vier Jahre findet eine Retestierung statt, bei der die selbst gesetzten Entwicklungsziele durch - neue - Gutachter überprüft werden. "Nach der Testierung ist vor der Testierung" empfahl dann auch Götz Hendricks schmunzelnd.

Ihr Vorteil - Mehr Transparenz und bessere Organisationsabläufe

Mit der Zertifizierung befindet sich das TPZ Lingen in guter Gesellschaft: Derzeit 570 Einrichtungen (Stand: Herbst 2009) sind bereits vom Marktführer ArtSet® testiert bzw. befinden sich auf dem Weg dorthin - zum Beispiel die VHS Lingen, das Ludwig-Windhorst-Haus (LWH) in Lingen oder die Historisch-Ökologische Bildungsstätte Emsland (HOEB) in Papenburg.