Theaterpädagogisches Zentrum der Emsländischen Landschaft e.V.

Myra Schulte

zurück
Fachdozentin Theater | Seniorentheater
E-Mail E-Mail
Telefon 0591 91663 16

Fachdozentin Theater | Seniorentheater

Mein Leben

Vita:

  • geb. am 16.06.55 in Breda/Niederlande
  • Nach dem Fachabitur 1975 in Breda/Nl ein Jahr in London/GB als Aupair – Nanny tätig
  • Anschließend 2 Jahre Studium der Ernährungswissenschaft an der Fachhochschule in Nijmegen/Nl, danach Ausbildung zur Krankenschwester A an der Radboud Universitätsklinik
  • 1981 Umzug nach Deutschland und tätig als Krankenschwester an der Westfälischen Wilhelms – Universität Münster
  • 1984 und 1987 Geburt meiner beiden Töchter
  • 1987 Umzug nach Meppen und Arbeit in der Arztpraxis meines Mannes.
  • 1998-2000 Studium der Theaterpädagogik am Institut für Theaterpädagogik der Fachhochschule Osnabrück in Lingen (Ems)
  • Während des Studiums verschiedene Praktika, u.a. an der Vooropleiding Theater in Groningen (NL), der Jeugdtheaterschool in Groningen (NL), der Gesamtschule Emsland, und als Regieassistentin beim Professionelle Kinder- und Jugendtheater am TPZ Lingen
  • Nach Abschluss des Studiums 2001 Anstellung am Theaterpädagogischen Zentrum der Emsländischen Landschaft e.V. in Lingen als Fachbereichsleiterin für Spielpädagogik
  • Weitere Tätigkeitsschwerpunkten sind u.a. das professionelle Kinder- u. Jugendtheater, Theaterarbeit mit Kindern, Jugendlichen u. Senioren
  • Realisierung und Durchführung nationale und internationaler Projekte
  • Produktionsleitung bei W13 dem Kinder- u. Jugendtheater am Theaterpädagogischen Zentrum in Lingen
  • Referentin für den Bund Deutscher Amateurtheater und Amateurtheaterverband Niedersachsen
  • Mitglied im Bundesverband Theaterpädagogik (BUT)
  • Teilnahme an verschiedenen Workshops zur Fort- u. Weiterbildung, u.a. bei Keith Johnstone, Cora Broekhuizen, Lidwine Janssen, Royston Maldoon und Jakob Jenisch, Tanztheater

Das TPZ und Ich:

weil wir ein super Team haben, wo ich mich ganz gut aufgehoben fühle
weil man hier Grenzen einreißen kann
weil man hier Träume realisieren kann
weil man mit allen Altersklassen arbeitet
… und noch so vieles mehr

Veröffentlichungen

Aufsätze, Artikel, Dokumentationen:

  • Spiele für Senioren. Feste und feiern. In: Zeitschrift Gruppe und Spiel, 34.JG. 01/08. S.35 bis 39
  • Am internationalen Austausch partizipieren. Seniorentheatergruppe „Restrisiko“ beteiligt sich am Aufbau eines Europäischen Netzwerkes. In: Zeitschrift Spiel & Bühne, 32. Jg. Heft 1/2005, S.18 bis 19