Theaterpädagogisches Zentrum der Emsländischen Landschaft e.V.

Konferenz der Tiere

« zurück

Nach dem Roman von Erich Kästner


Musiktheater-Inszenierung ab 7 Jahre
Atze Theater Berlin

Aktuelle Themen wie kriegerische Auseinandersetzungen, Umweltzerstörung und Klimawandel anzusprechen, die Ängste, Träume und Zukunftsvorstellungen von Kindern und Eltern in den Blickpunkt zu rücken und das alles in eine ebenso spannende wie humorvolle Inszenierung zu packen, ist das Verdienst dieser Premierenproduktion. Vier Musiker und acht Schauspieler in vierzig Rollen agieren unter der Leitung von Regisseur Matthias Witting mit großer Spielfreude.

Wenn Lala, die divenhafte Eule, einen Reim an den anderen reiht oder Jumpy, das zerstreute Känguruh, mal wieder in seinen vielen Taschen wühlt, macht sich im Publikum garantiert gute Laune breit. In der Figur von General Zornmüller, der als liebevoller Vater aber auch als Vertreter der Staatsmacht portraitiert wird, zeigt sich dagegen das leidvoll bekannte Politikergebaren in all seiner Phrasenhaftigkeit. Ganz anders die Tiere, deren zupackendes Auftreten sich im zentralen Song der Inszenierung mit dem Titel „Springen“ offenbart.

« zurück