Theaterpädagogisches Zentrum der Emsländischen Landschaft e.V.

Fest der Puppen | Prinz Rosenrot und Prinzessin Lilienweiß

« zurück

Für Kinder ab 8 Jahren


Ort: Marionettentheater im Professorenhaus Lingen

Um 1858 fasste in München Josef Leonhard Schmid seinen Plan zur Errichtung eines ständigen Marionettentheaters für Kinder.
Franz Graf Pocci wurde der wichtigste Förderer, Hausdichter, Hausmusiker, Kulissenmacher und Organisator des Münchner Marionettentheaters. Als Hofmusikintendant, Zeremonienmeister und Oberstkämmerer am Hofe war er für künstlerisch Neues
immer zu begeistern. Er fühlte sich besonders verpflichtet, „Papa Schmid“ (wie er später in München nur genannt wurde) zu unterstützen.
Prinz Rosenrot Und Prinzessin Lilienweiß war das erste Stück, das Pocci für das Münchner Marionettentheater schrieb. Es wurde ein Riesenerfolg, weil dieses Stück die oft derbe Sprache der üblichen Marionettenstücke durch inhaltliche und sprachliche Qualität so verbesserte, dass damit das Genre Marionettentheater eine kulturelle Anerkennung fand. Das Stück enthält viele Motive aus der deutschen Sagen- und Märchenwelt, die Pocci gekonnt zu einem neuen Ganzen zusammenfügt.

Regie / Bühnenbilder: Michael Sänger
Figuren: Dagmar Hagel
Technik: Bennet Becker, Tino Böhmer, Christian Forsting
Spiel: Ulrike Bredenbröker, Brigitte Koring, Frauke Kröger,
Marlene Siefke-Korte
Dauer: 90 Minuten incl. Pause nach der 4. Szene
www.marionettentheater-lingen.de

Eintritt: 15,00€ | 7,50€

« zurück