Theaterpädagogisches Zentrum der Emsländischen Landschaft e.V.

Fest der Puppen | Geschichtsroute

« zurück

Für Kinder ab 4 Jahren


Ort: Treffpunkt TPZ Universitätsplatz

Die Geschichtsroute ist als Festivalproduktion zum 16. Fest der Puppen eine Premiere für Lingen. Jeweils 2 – 3 SpielerInnen spielen ca. 20 Minuten an drei Orten im Stadtkern von Lingen, die nicht unbedingt im Bewusstsein der Öffentlichkeit liegen und dieser zugänglich sind. Die drei Geschichten befassen sich mit der Stadt Lingen und ihrem Umland, von der man auch einiges beim begleiteten Stadtgang von Spielort zu Spielort erfährt. Die Geschichtsroute ist ein Projekt des Theaterpädagogischen Zentrums, sie ist eingebettet in das begleitende Fachforum:
Wirkungsweisen eines Theaters der Dinge auf Vorschul- und Grundschulkinder und dient gleichzeitig als Praxismodell für die Theaterpädagogik mit Mitteln des Figurentheaters. Spielerinnen und Spieler sind Studierende aus dem Studiengang Theaterpädagogik der Hochschule Osnabrück in Lingen. Diese haben kurze kompakte Szenen selbst entwickelt und ihre Spielfiguren unter Beratung durch einen erfahrenen Puppenbauer
gestaltet. Spielerisch wurden sie von einer professionellen Puppenspielerin trainiert, die ihr Handwerk an der Hochschule für Schauspielkunst
Ernst Busch, Berlin, Abteilung Puppenspielkunst, studiert hat. Ausgangspunkt der Geschichtsroute ist das TPZ am Universitätsplatz.

Spiel: Julia Bulmer, Laura Fehr, Andreas Goretzka, Dario Lomeli,
Marielu Strehlow, Nina Weber, Julia Windisch
Stücke: Spielerinnen und Spieler
Spieltraining: Sabine Mittelhammer
Figuren: Spielerinnen und Spieler
Künstlerische Beratung: Heiner Schepers
Projektleitung und Stadtführung: Miriam Lemdjadi
Dauer: ca. 90 Minuten

Beitrag: 10€ | 7,50€

« zurück