Theaterpädagogisches Zentrum der Emsländischen Landschaft e.V.

Die drei schönsten Dinge im Leben: Essen und Trinken

« zurück

Kleinkunst und kulinarische Genüsse im Atrium des Professorenhauses


Nach der langen Sommerpause geht die kleine kulturell-kulinarische Reihe des TPZ in die nächste Runde: Am 7. November um 19. 30 Uhr ist im Professorenhaus wieder das humorvolle musikalische Schauspiel „Die drei schönsten Dinge im Leben: Essen und Trinken“ in der Inszenierung von Hans-Ulrich Sudek zu sehen.
Es handelt sich um ein Paar, das so manche Enttäuschung einstecken musste und trotzdem die Hoffnung auf Liebe nicht aufgegeben hat.
Wer ist sie? Warum kommt sie in diese Bar, wo der einsame Pianist spielt? Was verbindet die Beiden? Auf jeden Fall fängt es mit Antipasti an und endet nicht mit Grappa.
Es geht um Verlust und Enttäuschung, die Sehnsucht nach Liebe und neue Hoffnung – das Übliche. Eine wichtige Rolle spielen dabei ein Handy, Froschschenkel und Champagner.
Die Frau und der Barpianist, das sind Elisabeth Tondera und Rainer Rohe. In der intimen Atmosphäre des Atriums im Professorenhaus erleben die Gäste „das ganze Tralala zwischen Mann und Frau“ hautnah mit. Sie sind mittendrin in der unterhaltsamen Geschichte, die mit Musik und Gesang verfeinert ist, sie staunen, lachen, singen mit und genießen in der Pause kleine kulinarische Köstlichkeiten.
„Die drei schönsten Dinge im Leben: Essen und Trinken“ eignet sich für Verliebte, Partner, Freunde und Betriebsfeiern bis zu 40 Personen. Der Eintritt beträgt 19,90 Euro, ermäßigt 14,90 Euro inklusive Liebes-Häppchen.
Da es nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen gibt, ist eine frühzeitige Reservierung empfehlenswert. Auf Anfrage können auch Zusatztermine für geschlossene Gesellschaften angeboten werden und auf Wunsch kommen wir auch zu Ihnen.
Weitere Termine sind: 5. Dezember 2013, 9.Januar 2014, 6. Februar 2014, 6.März 2014 und 3. April 2014.

TPZ Lingen
Anne- Marie Jansen- Wieschebrock
Universitätsplatz 5-6
49808 Lingen
0591 91663 10
info@tpzlingen.de

« zurück